Strukturierte Schließsysteme

Schließanlagen gibt es in mechanischer und mechatronischer Ausführung. Rein mechanische Schließanlagen basieren in der Regel auf Zylinderschlössern, wobei hier noch einmal eine Unterscheidung zwischen konventionellen Systemen und Wendeschlüsselsystemen sattfindet.

Eine moderne Variante stellen Schließsysteme mit einem zusätzlichen im Schlüsselendstück integrierten elektronischen System dar, welches mit dem elektronischen Zylinder kommuniziert.

Im Normalfall wird für jede Schließanlage auch ein Schließplan erstellt, der die Zuordnung von Schlüsseln und Schlössern festlegt. Dies kann im Notfall von Bedeutung sein, da anhand des Plans eindeutig ersichtlich wird, welche Funktion welcher Schlüssel hat, bzw. welche Türen sich mit ihm öffnen lassen.

Zentralschlossanlage

Zentralschlossanlagen (auch Z-Anlagen genannt) bestehen aus einem oder mehreren Zentralschlössern, die von allen Schlüsseln der Anlage aufgeschlossen werden können. Solche Zentralschließungen werden zudem mit Einzelschließungen kombiniert.

So zum Beispiel in Mietshäusern, wo der Haupteingang und der Kellerzugang als Zentralzylinder ausgelegt sind. Alle mitgelieferten Schlüssel der Anlage können diese Zylinder öffnen. Hinzu kommt eine Kombination mit Wohnungseingangstüren als Einzelschließungen.

Hauptschlüsselanlage

Ein weiterer oft angewendeter Typ einer Schließanlage, ist die sogenannte Hauptschlüsselanlage. Bei diesem System gibt es einen oder mehrere übergeordnete Hauptschlüssel, die alle Zylinder der Anlage aufschließen können. Einzelschlüssel dieser Anlage können dagegen einzelne untergeordnete Zylinder öffnen.

Hauptschlüsselanlagen werden des öfteren in Schulen und Universitäten eingesetzt, wo jeder Klassenraum individuell geöffnet werden kann, der Haupteingang dagegen nicht. Die übergeordneten Generalschlüssel passen jedoch bei allen Türen der Anlage.

Zentral-Hauptschlüsselanlage

Eine Zentral-Hauptschlüsselanlage vereint die Eigenschaften von Zentralschlossanlagen und Hauptschlüsselanlagen. So schließen alle Einzelschlüssel ein Zentralschloss und der Hauptschlüssel schließt alle Schließzylinder der Schließanlage.

Angewendet wird dies beispielsweise in einen Gasthaus, in dem die Gästeschlüssel das jeweilige Zimmer und die Haustüre aufschließen können. Der Zimmerservice verfügt zudem über einen Hauptschlüssel, der alle Schließzylinder schließt.

General-Hauptschlüsselanlage

Eine der kompliziertesten Typen von Schließanlagen ist die sogenannte General-Hauptschlüsselanlage. Diese verfügt über mehrere zusätzliche Hierarchiestufen, auch Gruppen genannt.

Jede Gruppe verfügt über einen Gruppenschlüssel, der alle in der Gruppe enthaltenen Einzelschließungen bedienen kann. Solche Gruppen von Einzelschließungen werden in Hauptgruppen zusammengefasst. Eine Hauptgruppe bedient also gleich mehrere Gruppen von Einzelschließungen. Somit entsteht eine beliebig erweiterbare Struktur aus mehreren Hauptgruppen und Gruppen.

Diese praktische Methode wird in größeren Bürogebäuden eingesetzt, wo mehrere Etagen und deren Abteilungen kombiniert werden. Ein Generalschlüssel darf selbstverständlich auch hier nicht fehlen, mit dem Unterschied, dass es hier gleich mehrere Generalschlüssel für Hauptgruppen gibt.

Martin Missura

Wir sind Ihr kompetenter Partner für einen optimalen und effektiven Service in allen gebäudespezifischen Belangen.

Sprechen Sie uns an – wir freuen uns auf Sie!

WIR SIND AUTORISIERTER PARTNER VON: